Freie Berufe

Dem Gemeinwohl verpflichtet
Freie Berufe unterstützen Menschen auf ihrem Weg in eine gesunde, sichere, lebenswerte Zukunft. Durch die schöpferische Kraft unserer Leistung helfen wir bei der Orientierung in einer komplexer werdenden Welt. Freie Berufe geben nicht nur wirtschaftliche, sondern ebenso gesellschaftliche und soziale Impulse; wir dienen Menschen auch in Notfällen des Lebens.

Werte statt Waren
Als staatlich gebundene Vertrauensberufe sind Freie Berufe zur Wahrung zentraler Gemeininteressen verpflichtet. Werte, nicht Waren, sind das „Produkt“ unserer Dienstleistungen: Gesundheit, Bildung, Rechtschutz, Planungssicherheit, gestaltete Umwelt und Denkmalschutz, Kunst – um nur einige zu nennen. In den traditionellen Aufgabengebieten stellen sich Ärzte und Apotheker, Anwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, Architekten, Ingenieure und Sachverständige sowie Künstler dem gesellschaftlichen Wandel; die Privatisierung öffentlicher Leistungen und der technische Fortschritt lassen neue freiberufliche Arbeitsfelder entstehen.

Verantwortung und persönliche Haftung
Für uns alle gilt das Prinzip lebenslanger Fortbildung zum Kompetenzerhalt. Hinzu tritt in vielen Berufen eine spezialisierende Weiterbildung, z.B. zum Facharzt oder Fachanwalt. Im Spannungsfeld des Rechts auf freie Berufsausübung und der persönlichen Verpflichtung gegenüber unseren Patienten, Mandanten und Klienten arbeiten wir professionell und haften dafür auch persönlich.

Qualitätssicherung durch Berufsaufsicht
Im Rahmen der Selbstverwaltung übernehmen Freie Berufe mittelbar Aufgaben des Staates, z.B. im Rahmen der Berufsausbildung. Den Kammern der Freien Berufe ist die Berufsaufsicht übertragen; sie unterstützen die Qualitätssicherung unserer Dienstleistungen. Diese und andere Aufgaben finanzieren unsere Pflichtmitglieder mit ihren Beiträgen. Viele übernehmen ehrenamtliche Aufgaben. Auch hier stellen wir uns der Verantwortung für das Gemeinwohl.

Wesensmerkmale der Freien Berufe
Auch in Europa gilt als Freier Beruf, wer auf der Grundlage einschlägiger Berufsqualifikation persönlich, in verantwortungsbewusster Weise und fachlich unabhängig seinen Beruf ausübt, in dem er für seine Auftraggeber und die Allgemeinheit geistige und planerische Dienstleistungen erbringt.

Wachstumsmotor des dynamischen Mittelstandes
Bereits 2015 werden in Bayern drei Viertel aller Beschäftigten in der Dienstleistungswirtschaft tätig sein. Der Rohstoff „Wissen“ ist einer der wichtigen Produktivitätsfaktoren, wissensbasierte Dienstleistungen haben ein hohes Wachstumspotenzial. Die Bedeutung Freier Berufe als Teil des Mittelstandes – 99 Prozent aller Unternehmen in Deutschland sind dem Mittelstand zuzuordnen – beruht nicht allein auf ihrer traditionellen Funktion als Heiler, Helfer und Berater. In ökonomischer Hinsicht sind sie wichtige Katalysatoren des sekundären Dienstleistungsmarktes. Infolge der Arbeitsteilung zwischen öffentlichen, halböffentlichen und privaten Anbietern übernehmen sie mehr und mehr unternehmensnahe Dienstleistungen. Auch in Ausübung hoheitlicher Funktionen, z. B. als Notare oder Vermessungsingenieure, leisten sie – selbstständig und unabhängig – einen wichtigen Beitrag zur Wertschöpfung. Kräftige Impulse geben sie für Ausbildung und Arbeitsmarkt. Noch positiver könnte die Entwicklung verlaufen, wenn die zunehmende staatliche Reglementierung zurückgefahren würde.

Beitrag zur wirtschaftlichen Gesamtleistung
Die wirtschaftliche Kraft Freier Berufe wird häufig unterschätzt. Nach einer Studie des Instituts für Freie Berufe (IFB) lag ihr Anteil an der Bruttowertschöpfung im Bund 2006 bei 9,7 Prozent, in Bayern sogar noch etwas höher. Dabei differieren Umsatz und Ertrag bei den verschiedenen Berufsgruppen ebenso wie der spezifische Investitions- und Kostenaufwand ganz erheblich. Bei den wöchentlichen Arbeitszeiten rangieren Freiberufler deutlich über dem Durchschnitt, egal ob abhängig beschäftigt oder selbstständig.

Welche Dienste bieten Freie Berufe ?

Wir heilen und helfen
Freie Heilberufe
Die Gruppe der Freien Heilberufe innerhalb der Freien Berufe umfasst:
- Ärzte
- Zahnärzte
- Apotheker
- Psychologische Psychotherapeuten und
  Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten
- Tierärzte

Nicht verkammerte Freie Heilberufe
- Hebammen
- Physiotherapeuten, Krankengymnasten
- Masseure/Medizinische Bademeister
- Ergotherapeuten
- Logopäden
- Pflegeberufe (Krankenpfleger/Altenpfleger etc.) - Podologen

Wir beraten und vertreten
Freie rechts-,wirtschafts- und steuerberatende Berufe
Zu dieser Berufsgruppe der Freien Berufe zählen Berufsangehörige in folgenden Berufen:
- Rechtsanwälte
- Steuerberater/Steuerbevollmächtigte
- Patentanwälte
- Notare
- Wirtschaftsprüfer
- Vereidigte Buchprüfer
- Unternehmensberater
- Wirtschaftsberater

Wir planen und prüfen
Freie technische und naturwissenschaftliche Berufe
Die Gruppe der technischen und naturwissenschaftlichen Freien Berufe umfasst folgende Berufe:
- Architekten
- Beratende Ingenieure
- Sachverständige
- Chemiker
- Biologen
- Umweltgutachter

Wir gestalten
Freie Kulturberufe
Kunstschaffende spiegeln die ganze Bandbreite freiberuflich erbrachter kultureller Leistungen wider. Zu dieser Berufsgruppe zählen vor allem:
- Bildende Künstler
- Schriftsteller
- Musiker
- Darstellende Künstler 
  aber auch
- Journalisten
- Pädagogen (Musikerzieher, Tanzlehrer etc.)
- Dolmetscher