DER VERBAND

Der Verband Freier Berufe in Bayern (VFB) ist der Dachverband von 34 freiberuflichen Kammern und Verbänden aus Bayern. Er vernetzt, vertritt und unterstützt seit seiner Gründung im Jahr 1950 die Interessen der Freien Berufe in Bayern und damit die Interessen von derzeit rund 921.000 Freiberuflern, insgesamt rund 1,6 Mio. Erwerbstätigen, mit einem jährlichen Umsatz von ca. 41,1 Mrd. Euro. Den VFB zeichnet ein starker Zusammenhalt aus.

DER VERBAND

Der Verband Freier Berufe in Bayern (VFB) ist der Dachverband von 34 freiberuflichen Kammern und Verbänden aus Bayern. Er vernetzt, vertritt und unterstützt seit seiner Gründung im Jahr 1950 die Interessen der Freien Berufe in Bayern und damit die Interessen von derzeit rund 921.000 Freiberuflern, insgesamt rund 1,6 Mio. Erwerbstätigen, mit einem jährlichen Umsatz von ca. 41,1 Mrd. Euro. Den VFB zeichnet ein starker Zusammenhalt aus.

NETWORKER

Als Dachverband vernetzt der VFB 34 bayerische Kammern und Verbände, bietet ihnen Information und Austausch untereinander wie auch mit politischen Mandatsträgern.

INTERESSENVERTRETER

Der VFB fungiert als zentrales Sprachrohr in Politik und Gesellschaft. Dabei vertritt er die gemeinsamen Interessen der Freien Berufe, tritt für die Erhaltung und den Ausbau der Freien Berufe ein und leistet durch seine Gremienarbeit einen wichtigen Beitrag zum aktuellen Meinungsbildungsprozess.

UNTERSTÜTZER

Der VFB unterstützt seine Mitglieder bei der Durchsetzung von Angelegenheiten mit grundsätzlicher Bedeutung für die Freien Berufe und steht ihnen beratend und neutral zur Seite. Durch enge Zusammenarbeit mit dem Institut für Freie Berufe betreibt der VFB gezielte Forschung im Bereich der Freien Berufe und stellt seinen Mitgliedern themenbezogene Auswertungen zur Verfügung.