Jahrgang:    2006| 2005| 2004 | 2003 | 2002 | Startseite

Newsletter - Verband Freier Berufe in Bayern

Ausgabe 2006-07

Wir geraten zunehmend in eine Situation, dass die Vermögenden die Habenichtse unterstützen und ein paternalistischer Staat regiert. Ich halte das für eine ungesunde Entwicklung unserer Gesellschaft; es schadet ihrem Selbstverständnis. (Milton Friedman)

Eckpunkte zur Gesundheitsreform vorgelegt
Koalition setzt auf strukturelle Veränderungen

Bürokratieabbau im Gesundheitswesen
Parlamentskreis Mittelstand für effizientere Strukturen

Private Krankenversicherung unverzichtbar
Kassenzahnärztliche Vereinigung und Beamtenbund einig

Zahnärzte wollen Dienstleistungsfreiheit
Bayerische Landeszahnärztekammer präsentiert Rechtsgutachten

Jetzt schlägt’s dreizehn:
Freiberufler sollen auch noch Krankenkassensystem sanieren

Hohe Qualität der Radiologie in Bayerns Praxen
Kassenärztliche Vereinigung veröffentlicht Prüfergebnisse

Eckpunkte des Bundesjustizministeriums zur GmbH-Reform
Justizministerin Dr. Beate Merk nennt Vorschläge enttäuschend

BFB stellt Berufsausbildungsbericht vor
Zahlen sind weiter rückläufig

Bayerische Landesapothekerkammer mit Neuwahl
Dr. Ulrich Krötsch ist neuer Präsident

Parlamentarischer Abend und Delegiertenversammlung
VFB-Präsidium mit großer Tagesordnung


 

zurück


© Verband Freier Berufe in Bayern e.V.
eMail: info@freieberufe-bayern.de - Tel.: (089) 272 34 24 - Fax: (089) 272 34 13