Jahrgang:    2006| 2005| 2004 | 2003 | 2002 | Startseite

Newsletter - Verband Freier Berufe in Bayern

Ausgabe 2005-02

Als das eigentlich Wertvolle im menschlichen Getriebe empfinde ich nicht den Staat, sondern das schöpferische und fühlende Individuum, die Persönlichkeit: sie allein schafft das Edle und Sublime. Albert Einstein (1879-1955)

Freie Berufe unterstützen Reformen
VFB-Präsidium sprach mit CSU-Generalsekretär Markus Söder

Europäische Kommission will Herkunftslandprinzip einführen
Dienstleistungs-Richtlinie muss Besonderheiten Freier Berufe Rechnung tragen

KVB-Vertreterversammlung ebnet Weg zur Zusammenarbeit
Hausarzt-Vertreter soll in den Vorstand gewählt werden

Zu viele Regeln lähmen
CSU-Fraktionsvorsitzender Herrmann will Bürokratieabbau forcieren

10 Jahre Bayerische Versorgungskammer (BVK)
Größte öffentlich-rechtliche Versorgungsgruppe

Fort- und Weiterbildung auf internationalem Niveau
Bayerische Landeszahnärztekammer privatisiert Akademien

Freie Berufe bleiben skeptisch
Konjunkturumfrage des Bundesverbands der Freien Berufe

Bologna-Prozess: Hohlmeier will keine Nivellierung nach unten
VFB-Bildungspapier ausdrücklich begrüßt

Steuerberatungsgesellschaft ist auch IHK-Pflichtmitglied
Beitragsbemessung bleibt umstritten

 


 

zurück



© Verband Freier Berufe in Bayern e.V.
eMail: info@freieberufe-bayern.de - Tel.: (089) 272 34 24 - Fax: (089) 272 34 13