Jahrgang:    2006| 2005| 2004 | 2003 | 2002 | Startseite

Newsletter - Verband Freier Berufe in Bayern

Ausgabe 2003 - 05

"Alles neu macht der Mai", heißt es. Folgt auf die Demonstration gewerkschaftlicher Macht am "Tag der Arbeit" jetzt die politische Ohnmacht der Reformer? Über die Zukunft entscheiden die Macher, nicht die Blockierer.

Gegen Steuererhöhungen für Freie Berufe und Mittelstand
Die Einbeziehung in die Gewerbesteuer wäre nicht nur systemfremd, sie schafft auch Mehrbelastungen.

Freie Berufe in die Verfassung
Franz Maget, Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion, unterstützt den Vorschlag des VFB zur Änderung der Bayerischen Verfassung

Keine Vorteile für Freiberufler
Kleinunternehmerförderungsgesetz vom Bundeskabinett verabschiedet

Umfassende Reform des Berufsrechts der Abschlussprüfer beschlossen
Clement spricht von einer Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit durch WPO-Novelle

Basel II jetzt auf der Zielgeraden
Bankenausschuss veröffentlichte drittes Konsultationspapier - Noch Nachbesserungsbedarf aus Bankensicht

Bayerische Ingenieure fordern Beibehaltung der Honorarordnung
Vertreterversammlung begrüßt Haltung der Staatsregierung

Mittelstand gewinnt
SPD-Landtagsfraktion setzt auf Qualifizierung, bessere Finanzierung und Forschung

Zahnärzte wollen nicht Polizei spielen
Keine Ausweiskontrollen in bayerischen Zahnarztpraxen / Zahnärzte fordern Transparenz durch Kostenerstattung

Politik erschwert Unternehmensnachfolge auch in Freien Berufen
Extensive Besteuerung der Veräußerungserlöse hat Auswirkungen auf die Alterssicherung

Innovative Technologien rund um das Internet
BayernOnline International 2003 startet neu am 13./14. Mai

Psychotherapeutenkammer wählte Vorstand
Dr. Nikolaus Melcop wurde Präsident


 

zurück



© Verband Freier Berufe in Bayern e.V.
eMail: info@freieberufe-bayern.de - Tel.: (089) 272 34 24 - Fax: (089) 272 34 13