Jahrgang:    2006| 2005| 2004 | 2003 | 2002 | Startseite

Newsletter - Verband Freier Berufe in Bayern

Ausgabe 2003 - 01

"Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Tapferen ist sie die Chance." (Victor Hugo)

Allen Lesern unseres Newsletters ein gutes Neues Jahr 2003 !

VFB begrüßt Arbeitsmarkt-Kompromiss
Präsident Heubisch warnt allerdings vor Euphorie. Strukturrreformen der Sozialversicherungssysteme bleiben überfällig.

Lage der Freien Berufe hat sich unter Rot-Grün verschlechtert
VFB-Präsident Dr. Wolfgang Heubisch zur Debatte im Deutschen Bundestag am 19. 12. 2002

Europa muss für den Bürger transparent sein
Europapolitiker Prof. Klaus Hänsch: Die Europäische Verfassung muss Kompetenzen klären und Verfahren vereinfachen

Steuerhektik schafft Steuerverdrossenheit!
VFB-Präsidiumsmitglied Elfriede Bittner-Voigt beklagt Rechtsunsicherheit durch die Steuerpolitik der Bundesregierung

Massiven Stellenabbau befürchtet
Bayerns Apotheker verhüllten ihre Schaufenster

Deregulierung: Ein neuer Anlauf
Bayerns Staatsregierung will noch vor der Landtagswahl Bürokratie abbauen

Ärzteparlament konstituiert sich am 1. Februar
Bayerns Ärztinnen und Ärzte haben gewählt. Wahlbeteiligung: 42 Prozent

Freiberufliche Versorgungswerke haben Zukunft
CSU-Generalsekretär Dr. Thomas Goppel will diese Position offensiv vertreten


 

zurück



© Verband Freier Berufe in Bayern e.V.
eMail: info@freieberufe-bayern.de - Tel.: (089) 272 34 24 - Fax: (089) 272 34 13