Aktuelles

Prof. Dr. Hartmut Schwab ist neuer Präsident der Bundessteuerberaterkammer

Der Verband Freier Berufe in Bayern gratuliert seinem Vizepräsidenten Prof. Dr. Hartmut Schwab herzlichst zur Wahl zum Präsidenten der Bundessteuerberaterkammer!

IMG 3161

VFB-Präsident Schwarz gratuliert Herrn Prof. Dr. Schwab zur eindeutigen Wahl

Seine bisherige Arbeit und das großes Engagement für die Belange der steuerberatenden Berufe wurden so bestätigt.

Bereits seit 2007 bekleidete Prof. Dr. Hartmut Schwab das Amt des Vizepräsidenten der Bundessteuerberaterkammer. Seit dieser Zeit engagiert sich der Präsident mit großem Ehrgeiz auf Bundesebene für die Interessen des Berufsstands und wirkt aktiv in der Gesetzgebung für die steuerberatenden Berufe mit.

IMG 3167Prof. Schwab betonte zum Start seiner Amtszeit: „Zahlreiche Themen im Steuer- und Berufsrecht gilt es in den kommenden Jahren, weiterzuverfolgen und voranzutreiben. So setzen wir uns bei den Anzeigepflichten für Steuergestaltungsmodelle auch zukünftig für die Eins-zu-eins-Umsetzung der EU-Richtlinie auf nationaler Ebene ein. Eine zusätzliche nationale Anzeigepflicht lehnen wir ab. Zudem raten wir von der diskutierten Vermögensteuer ab, da sie viel zu bewertungsintensiv ist und ihre Erhebungskosten unverhältnismäßig hoch wären. Darüber hinaus fordern wir eine Unternehmenssteuerreform. Zur Stärkung des Wirtschaftsstandorts Deutschland ist es höchste Zeit, das Unternehmenssteuerrecht neu zu gestalten.“ Für das Berufsrecht will Schwab die folgenden Schwerpunkte setzen: „Der Berufsstand ist in Sachen Digitalisierung zwar bereits gut aufgestellt, so die aktuellen STAX-Zahlen, aber der digitale Wandel verändert den Arbeitsalltag zunehmend. Daher unterstützen wir den Berufsstand bei allen Kanzleiprozessen, wozu auch eine Förderung des Nachwuchses und der Kanzleimitarbeiter gehört.“